Infoveranstaltung zum Thema Einbruchschutz

Polizeihauptkommissarin Christel Shelton vom Polizeipräsidium Südhessen informiert in Bensheim am 27. Januar über das Thema „Einbruchschutz und Wachsamer Nachbar – Mit Sicherheit gut beraten“.

Einbruchschutz wirkt! Wachsame Nachbarschaft auch! Ein Einbruch in den eigenen vier Wänden bedeutet für viele Menschen einen großen Schock. Dabei machen den Betroffenen die Verletzung der Privatsphäre, das verloren gegangene Sicherheitsgefühl oder auch schwerwiegende psychische Folgen, die nach einem Einbruch auftreten können, häufig mehr zu schaffen als der rein materielle Schaden.

Die Zahl der Wohnungseinbrüche steigt. Eingebrochen wird meist über leicht erreichbare Fenster und Wohnungs- bzw. Fenstertüren.

Gleichzeitig steigt jedoch auch die Zahl der Einbruchsversuche, also die Anzahl der gescheiterten Einbrüche. Diese Entwicklung ist positiv zu bewerten. Im Jahr 2013 registrierte die Polizei bundesweit 40,2 Prozent Einbruchsversuche, 2014 gab es einen Anstieg auf 41,4 Prozent. Damit bleiben also weit über ein Drittel aller Einbrüche im Versuchsstadium stecken, nicht zuletzt wegen sicherungstechnischer Maßnahmen.

Ebenfalls erwiesen ist: Eine gelebte wachsame Nachbarschaft schreckt Täter nachweislich ab! Nachbarn sind mehr als die Leute von nebenan. Sie können sich auch beim Schutz vor Kriminalität gegenseitig helfen. Ganz einfach schon durch eine höhere Aufmerksamkeit für alles, was in Ihrem Haus und Wohnviertel passiert. Dabei geht es nicht um Schnüffeln oder Spionieren, sondern um die Mitverantwortung für das Wohl der Nachbarn. Die Polizei kann nicht überall sein, aber ein Nachbar ist meistens in der Nähe.

Der Vortrag soll sensibilisieren und auf  eine Verbesserung des Meldeverhaltens in Bezug auf verdächtige Wahrnehmungen aus der Bevölkerung hinwirken. Hinweise zum Thema „Einbruchschutz“ und viele weitere Tipps zur Kriminalprävention sind auch im Internet unter der Adresse www.polizei-beratung.de oder www.k-einbruch.de zu finden.

Vortrag „Einbruchschutz und Wachsamer Nachbar – Mit Sicherheit gut beraten“
Termin:  Mittwoch, 27. Januar, 18 Uhr im Bürgerraum der Weststadthalle, Berliner Ring 87.